Sportschützen Glattfelden
Kleinkaliber | Luftgewehr 
, Schützenmeister 10m

Home Office? – Home Training!

Was dem Arbeitnehmer das Home Office ist dem Athleten das Home Training. Gerade für Einzelsportler, wie Schützen, ist das Home Training oder Trockentraining eine sehr gute Alternative (Corona bedingt) oder Ergänzung zum Training im Schiessstand.

Was braucht es für das Home Training? WILLE! Ohne den Willen regelmässig zu trainieren geht es nicht. Gründe für das Training gibt es viele, Ausreden noch mehr. Der Rest ist vom Trainingsziel abhängig. Kondition, Koordination, Gleichgewicht, Balance, Kraft, mentale Fähigkeiten und so weiter, kann man mit wenig Aufwand und Ausrüstung betreiben. Anleitungen dazu gibt es genügend im Internet oder durch den Trainer.

Für das Trockentraining mit dem Sportgerät benötigt man die übliche Sportausrüstung. Etwas mehr Zeit und einen geeigneten Platz. Schon kann man den Stellungsaufbau trainieren, Halteübungen machen oder den ganzen Schiessablauf durchspielen – inkl. trocken auslösen (Klickschuss) und Nachhalten. Noch besser geht es mit einem SCATT und der Zielwegdarstellung auf dem PC. So ausgerüstet kann man ein vollwertiges Training absolvieren, wie in der Schiessanlage. Inklusive Wettkämpfe, wie dem 1. Zürcher Neujahrs-Fernwettkampf 2021. Alles ohne auch nur einen scharfen Schuss abzugeben! 

Liam Peter hat sich dieser Herausforderung gestellt. Er trainiert zuhause mit dem SCATT und hat am Fernwettkampf teilgenommen. Hier einige Eindrücke und Bemerkungen von Liam: 

„Das Installieren der «Heim-Anlage» war zuerst einige Arbeit, aber es lohnte sich definitiv. Trainiert wird mit dem Scatt, ein hochentwickeltes Analysegerät, welches mich sehr beeindruckt. Man kann von zuhause aus ein Training machen, ohne einen einzigen Schuss zu schiessen und trotzdem das Schussresultat angezeigt bekommen. Eigentlich faszinierend. Und dazu noch die ganze Statistik. Ich habe nun beim Fernwettkampf mitgemacht. Es war wirklich toll, einen Wettkampf in der derzeitigen Situation zu «schiessen». Obwohl kein einziger richtiger Schuss geschossen wurde und ich auch wusste, dass dieser Wettkampf für nichts zählt, war die Qualifikationsanspannung da. Jetzt, nach der Quali vom Wettkampf, kann ich mich wieder mehr aufs Technische konzentrieren.“ 

Vielen Dank, Liam. Ob mit oder ohne SCATT, das Heimtraining / Trockentraining lohnt sich auf jeden Fall. Gerade während dieser Zwangspause.

Liam beim Heimtraining mit dem SCATT. «Trocken», das Gewehr macht nur «klick».